Neues Erprobungsmodul zum Thema Alter und Behinderung

Die demographische Entwicklung macht keine Ausnahme bei Menschen mit Beeinträchtigungen. Auf die damit verbundenen Veränderungen in der Versorgung dieser Zielgruppe gilt es auch in der Qualifizierung derjenigen einzugehen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung" wird im Verbundprojekt Pflege und Gesundheitswissenschaften (PuG) an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften derzeit das Weiterbildungsangebot "Gesundheitliche und pflegerische Versorgung von Menschen mit Beeinträchtigungen aus multidisziplinärer Perspektive" im Blended-Learning-Format konzipiert.

Im Wintersemester 2017/18 wird erstmals das Erprobungsmodul "Spezifische Bedarfe 1: Alterungsprozess" angeboten, das sich mit Fragen rund um Alter und Behinderung auseinandersetzt und insbesondere Berufstätige ansprechen soll. Die Anmeldung für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist noch bis zum 31. August 2017 möglich! Weitere Informationen: www.ostfalia.de/g, E-Mail: s.hampel@ostfalia.de

 


Sarah Hampel/Me | Wed Jul 12 16:47:16 CEST 2017